New Directions in Manual Therapy

Viszerale Therapie 3 (VT 3)

Urogenitalsystem

Viszerale Therapie 3

Die manualtherapeutische Behandlung des Urogenitalsystems hat erst in jüngster Zeit mehr Bedeutung gewonnen. Zuvor wurde dieser Bereich aus Gründen von Scham weitgehend gemieden. Erst jetzt trauen sich Patienten mehr und mehr, wenn auch zögernd, mit ihrem Arzt oder Therapeuten über Inkontinenz, Unfruchtbarkeit, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Verlust von Libido, Impotenz etc. zu sprechen.

Die Beckenorgane sind aus biomechanischer Sicht die Viszera, die am meisten belastet sind. Man braucht nur an die Effekte von Schwangerschaft, Entbindung, Menstruation, Rückenproblemen, Darmbeschwerden, Beinbeschwerden etc. auf die Beckenorgane zu denken. Zusätzlich kommen psychologische / emotionale Einflüsse und hormonale Veränderungen in den verschiedenen Altersphasen dazu.

Die Schwerkraft erzeugt einen Druck nach unten und außen, welcher bei Husten, Niesen, Rennen, Springen, Verstopfung, Geburt und Entbindung noch um ein vielfaches zunimDie Bauchorgane liegen mit ihrem Gewicht auf den Beckenorganen und formen sozusagen eine viszerale Säule.

mt. Dieser Druck sollte idealerweise bei aufrechter Haltung mit leichter Beckenkippung von den Knochen und Muskelwänden des Beckens und nicht von den Weichteilen und Sphinktern im Beckenboden aufgefangen werden. Dies setzt voraus, dass alle Organe, das Becken und die WS frei beweglich sind, die Muskulatur generell einen guten Tonus hat und die Haltung im Gleichgewicht ist.

Störungen des Urogenitalsystems können sich aus folgenden Gründen entwickeln:

In diesem Kurs wird die viszerale Befunderhebung des lokalen Listenings auf den Beckenbereich ausgeweitet. Die Anatomie und Physiologie der Urogenitalorgane wird ausführlich erklärt und durch Palpationsübungen unterstützt. Die organinheränte Motilität und Mobilität wird untersucht und behandelt. Indikationen und Kontraindikationen für die Behandlung der Beckenorgane werden besprochen.

Folgendes wird in diesem Kurs untersucht und behandelt:

Die Teilnehmer werden in diesem Kurs lernen:

Kursdauer

5 Tage

täglich 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Datum und Anmeldung

Bitte siehe Terminplan für den jeweiligen Kursveranstalter

Hinweis

VT 3 kann nur nach Abschluss von VT 2 genommen werden.

Sie erhalten 15 Fortbildungspunkte für die anatomischen und muskelphysiologischen Kursinhalte, die im Rahmen dieses Kurses vermittelt werden.

Ein ausführliches Skript ist in dem Kurs enthalten.

Bitte bringen Sie ein Anatomiebuch zum Kurs mit.